Social Media ist tot – es lebe Social Media!


Nach ungelenken, teilweise enttäuschenden Gehversuchen beginnen Firmen soziale Netzwerke ernst zu nehmen. Denn sie bieten Chancen für die Image- aber auch Umsatzverbesserung.

Totgesagte leben länger – dieses Sprichwort trifft offenbar nicht nur auf Zeitungen, sondern auch auf die sozialen Netzwerke zu. Zugegeben, es werden wohl nicht alle Blätter überleben und auch so manches soziale Netzwerk aus den Anfangsjahren ist angezählt. Aber Fakt ist auch: Im ersten Quartal 2014 erreichte die soziale – und wohl bekannteste – Plattform Facebook in einem Monat 1 Milliarde aktive Nutzer – so viele wie nie zuvor.

Für Unternehmen bieten Netzwerke wie Facebook nie geahnte Möglichkeiten, ihre Zielgruppe genau und kontrolliert anzusprechen – den Profilangaben der Nutzer sei Dank. Natürlich ist dabei auch stets der Datenschutz Thema, aber mit jedem Eintrag in sein persönliches Profil erlaubt der Nutzer der jeweiligen Plattform, seine Daten auszuwerten. Mit immer neuen, ausgeklügelten Werbekonzepten verhelfen Facebook & Co. den Unternehmen dazu, Werbung für und auf den Seiten ihrer Zielgruppe zu machen – eine Möglichkeit, von der analoge Werbemaßnahmen meilenweit entfernt sind.

Abgesehen von der kostenpflichtigen Anzeigenwerbung, bieten die sozialen Netzwerke viele weitere Wege User zu interessieren, Fans zu gewinnen und zu mobilisieren. Damit wird nicht nur Bekanntheit und Image verbessert, sondern auch der Umsatz kann davon profitieren. Denn Verbraucher greifen lieber zu bekannten, „sympathischen“ Marken, als unpersönlichen 0815-Produkten. Marken aus dem B2B-Sektor können sich auf sozialen Plattformen hervortun und beispielweise mit Service-Angeboten punkten – auch der Irrglaube, dass Social Media nur von B2C-Firmen verwendet werden kann, gehört der Vergangenheit an.

Jede Kampagne, die ein Unternehmen heute plant oder bereits umsetzt, muss also analog, digital und social funktionieren – und realisiert werden. Damit stehen Firmen wie Agenturen vor neuen Herausforderungen – nicht nur bei großen Kampagnen ist nun ein 360° Grad-Konzept Pflicht. Die Werbeagentur erfüllt die Aufgaben einer Media- und Internetagentur und darf sich auch nicht vor PR-Aufgaben scheuen – ebenso wenig wie das Unternehmen selbst.

weiss urban  | Internetagentur + Werbeagentur
Tel. +49 7231 6035025 oder info@weissurban.de


18. Juni 2014 | weiss urban